Schießsport

Luftgewehrschießen bei den Bürgern

DSC01426Bei Vielen ist der Gedanke tief verwurzelt, dass der Schützenverein vom Gewehr- bzw. Pistolenschützen abgeleitet ist. Auch wenn dem nicht so ist und die Schützenbruderschaft vom beschützen abgeleitet wird, gehört das Luftgewehrschießen seit vielen Jahrzehnten fest zu unserer Tradition.

Die Disziplinen in denen wir Bürger Schießen, unterscheiden sich ein wenig von den Disziplinen der heutigen Sportschützen. Bei uns in Vorst hat der Dreistellungskampf lange Tradition. Geschossen wird wie üblich bei einem Luftgewehr auf einem 10 Meter langen Schießstand. Es werden jeweils 5 Schuss im Liegen, 5 Schuss im Knien und 5 Schuss im Stehen abgegeben. Die Sportschützen schießen alle 15 Schuss im Stehen. Was uns noch unterscheidet ist ganz klar die Tatsache, dass wir reine Hobby-Luftgewehrschützen sind. Im Gegensatz zu den professionellen Schießvereinen üben wir das Schießen ohne Hilfsmittel wie Schießjacke/Schießhose und der gleichen aus.

 

DSC01397Sollten wir uns mal dazu entschließen beim   Wertungsschießen im Bezirksverband und im Bund der Historischen Schützen anzutreten, müssten wir ebenfalls auf 15 Schuss im Stehen wechseln, da dies die offizielle Wettkampfdisziplin ist.

Unsere Schießabende finden auf dem gemeinsamen Schießstand der drei Vorster Bruderschaften im Keller von Haus Vorst statt. Unsere Schießwarte sind bemüht, in einem Rhythmus von 4 Wochen einen Schießabend an einem Freitag auf die Beine zu stellen. Meistens geht es noch nach absolviertem Schießen in unsere Vereinslokal um noch einen schönen Abend gemeinsam zu verbringen.

Zusätzlich veranstalten die Schießwarte noch einen Schießabend für unsere Hofdamen und für unsere passiven Mitglieder. Wir freuen uns jedes Mal, wenn unsere „alten Hasen“ einmal im Jahr den Weg zu uns in den Schießkeller finden, um mit uns den Abend zu verbringen und über alte Zeiten zu klönen.

Am Ende des Jahres gibt es noch ein Pokalschießen unserer Bruderschaft. Bei der Weihnachtsfeier werden dann die Platzierungen bekannt gegeben. Die Ersten 3 Plätze bekommen dabei einen DSC01381Wanderpokal, und das Schlusslicht wird mit der Roten Laterne „ausgezeichnet“

Zu Beginn des neuen Jahres versammeln sich die besten Schützen der 3 Vorster Bruderschaften zum „Pokalschießen aller 3 Bruderschaft“.  Jede Bruderschaft hat die Möglichkeit 8 Schützen antreten zu lassen. Die 5 besten Ergebnisse kommen in die Wertung und werden addiert.  Die Bruderschaft mit der höchsten Ringzahl entscheidet das Pokalschießen für sich und erhält den begehrten Johannes-Caspers-Gedächtnis-Pokal.

Die Kommentare wurden geschlossen